Berlin an einem strahlenden Frühlingstag am 6. Juni 2013. Über 100 Assistentinnen folgten der Einladung von smi an einem Office-Kongress im Kempinski Berlin teilzunehmen.

Die Damen wurden mit Kaffee und Tee empfangen und nahmen so bereits die erste Gelegenheit wahr, Kolleginnen aus ganz Deutschland sowie der Schweiz kennenzulernen oder wiederzutreffen und nützliche Erfahrungen auszutauschen.

New York – Berlin

Mit einer musikalischen Eröffnung sorgte Kerstin Pilar-Knus, Moderatorin des Kongresses, für einen motivierenden Auftakt. In anspruchsvollen Vorträgen und interaktiven Workshops hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, intensiv und praxisnah zu diskutieren, Neues kennenzulernen und auszuprobieren.

So diskutieren sie mit  hochkarätigen Experten, Trainer und Buchautoren über neue Kommunikations- und Erfolgsstrategien rund ums Office. Im Mittelpunkt standen die Themen Gesundheit, Schlagfertigkeit, moralisches Handeln im Job, Business Etikette, aktives Stressmanagement sowie die persönlichen Ausstrahlung.

Impressionen der Veranstaltung

 Das 21. Jahrhundert ist weiblich

So stellt die Eröffnungsrednerin Susanne Kleinhenz  gleich zu Beginn einen spannenden Vergleich zur griechischen Mythologie her und eröffnet damit einen neuen Blickwinkel auf die Rolle von Frauen in der heutigen Berufswelt.

In interessanter Weise stellt sie Heldinnen aus diesen griechischen Geschichten vor und leitet aus den einzelnen Figuren wie  z.B. der starken Medea, der kreativen Muse oder der mutigen Amazone weibliche Strategien für mehr Erfolg Beruf und Privatleben ab.

So gab die Bestsellerautorin praktische Tipps, wie Frauen im 21. Jahrhundert kraftvoll und unbeirrt den eigenen Weg gehen können, empfahl für ein selbstbestimmte Berufspraxis lebenslanges Lernen und da wo es Sinn mache, sich charmant durchzusetzen.

Moderatorin, Journalistin, Buchautorin

Klug, authentisch, erfrischend – so zeigte sich die bekannte Moderatorin Bärbel Schäfer im Gespräch mit Kerstin Pilar-Knus und eröffnete auf sehr charmante Weise einen Blick in ihr spannendes Leben. Mit viel Humor gab sie bereitwillig Auskunft über Privates, ohne Intimes preiszugeben. Wie bringt Sie Karriere und Kinder unter einen Hut?

Mit einem Lächeln auf den Lippen erzählte sie, dass es ihr genauso wie Millionen anderen Frauen und Väter in unserem Land ginge: mit Hilfe ihrer Familie, ihres Mannes, der ebenso wie sie Spaß an der Verantwortung habe und dank guter Organisation. Inspirierend war es zudem für die Teilnehmerinnen, als Bärbel Schäfer über ihr soziales Engagement bei Trauerland und der Welthungerhilfe sprach. Für sie sei es wichtig, neben unserem Alltag immer noch ein wenig Zeit und Kraft  zu haben, um anderen etwas von der eigenen Energie abzugeben.

Die Welt würde nur dann ein friedlicherer und besserer Ort, wenn wir alles etwas gegen Hungerkatastrophen, Unterdrückung und Trauer tun. Als prominente Autorin und Moderatorin habe sie immer wieder die Chance, in der Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, damit viele Menschen helfen könnten, die Welt zu einem lebenswerteren Ort für alle zu gestalten.

Werteorientiertes Handeln im Job

In rhetorisch interessanter Weise spann Professor Dr. Pater Thomas Grießbach den Faden weiter und dachte laut über ethisches Handeln als Basis von langfristigem Erfolg nach und darüber, welche Werte ein Leben gelingen lassen.

Mit Hinweis auf die Kardinaltugenden und vielen Zitaten bekannter Philosophen kam er zu dem Schluss, dass ein Leben dann als gelungen anzusehen sei, wenn jede Tat, die wir unternehmen, so sein sollte, dass wir am Ende des Lebens glücklich auf dieses zurückblicken. Und dass diese Lebensphilosophie uns auch in Krisenzeiten auf Kurs halten könnte.

Die vier Speichen des Erfolgs

Wie man in entscheidenden Phasen des Arbeitstages körperlich fit und geistig gelassen bleibt und ein Leben in Balance führen kann, erklärte Slatco Sterzenbach mit Hilfe des von ihm entwickelten „Prioritätenrads“. 

Auf motivierende Weise inspirierte er die Teilnehmerinnen , wie sie innere Blockaden lösen können, mit ihrer Kraft der Gedanken ihr Leben auf ein ungeahntes Erfolgsniveau bringen und damit ihre Eigenmotivation auf einem dauerhaft hohen Energieniveau halten könnten, ohne auszubrennen. Mit seinem Plädoyer „ Fangen Sie an. Und zwar JETZT“ entließ Slatco Sterzenbach die Damen in ihr Wochenende nach einem aufschlussreichen Kongress.

Wohlfühlatmosphäre

Neben dem anspruchsvollen Programm war das Besondere an diesem Kongress die überall spürbare Wohlfühlatmosphäre, so urteilen viele Teilnehmerinnen über diese Veranstaltung.

Das geballte Expertenwissen, zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Assistenz, gepaart mit einem ansprechenden Abendprogramm in einem fast schon familiären Ambiente und anderen Möglichkeiten zum gezielten Networking machten den diesjährigen Assistentinnen Kongress zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Autorin: Kerstin Pilar-Knus

Einen weiteren Bericht zum Kongress gibt es in im Recap Berliner Assistentinnen Kongress    

Newsletter abonnieren und Vorteile sichern!

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten! Sie können die Newsletter jederzeit unkompliziert über einen Link in der E-Mail wieder abbestellen.

Newsletter bestellen!

Tags