Haben Sie eine ähnliche Situation schon mal erlebt oder stehen Sie kurz davor?
 
Ihr Chef, mit dem Sie jahrelang gut zusammengearbeitet haben, geht in den Ruhestand. Der neue Chef gehört der Generation Y, d.h. den zwischen 1980 und 2000 Geborenen, an. Schnell merken Sie, dass er in vielen Bereichen ganz anders „tickt“, er bucht seine Reisen selbst, trägt eigenständig Termine ein und erwartet eine ganze andere Art der Zuarbeit von Ihnen.
 
Ein anderer Fall: Ihnen wird eine deutlich jüngere Kollegin zur Seite gestellt. Studien haben ergeben, dass –während die Babyboomer ihren Fokus eher auf Karriere als einen wichtigen Aspekt legten –, in den späteren Generationen immer mehr die Fragen von der Work-Life-Balance im Vordergrund steht. Auch die neue Kollegin zieht ganz andere Grenzen und setzt andere Prioritäten. Wie gehen Sie damit um?
 
Beide Situationen beinhalten eine Chance für Sie, um mit Ihrer Lebenserfahrung und ihrem beruflichen Know-how zu punkten. Wir haben zusätzlich einige Tipps zusammengestellt, um Ihnen die Zusammenarbeit mit der Generation Y zu erleichtern.
 
Tipps für die Zusammenarbeit mit der Generation Y:
  • Lösungen entwickeln:
    Wenn wir komplexe und anspruchsvolle Aufgaben übernehmen und uns in einem dynamischen Gefüge befinden, ist es selbstverständlich, dass wir auf Probleme oder Herausforderungen stoßen. Entwickeln Sie Ihre eigenen Lösungen. Niemand kennt Ihren Arbeitsbereich und die Bedürfnisse des Teams und Ihres Chefs so gut wie Sie. Eine Teillösung ist oft der erste Schritt zu einer Gesamtlösung. Denken Sie lösungsorientiert.
  • Alternativen anbieten:
    Überlegen Sie, welche Alternativen Sie aus dem Hut zaubern können: Einen alternativen Ansprechpartner, einen alternativen Zeitpunkt, einen alternativen Lösungsweg. In Alternativen denken ist immer auch ein Zeichen von Kreativität und ganzheitlichem Denken.
  • Eigenes Zeitkontingent kommunizieren:
    Wenn Sie Aufgaben erledigen oder delegieren, fragen Sie immer nach den Zeitlimits. Das macht Sie zu einer zuverlässigen Kollegin und bringt Klarheit in das Ganze.
  • Eigene zeitliche Verfügbarkeit kommunizieren:
    Sie kennen es, wir haben Zeiten, in denen wir überdurchschnittlich angespannt sind. Zum Beispiel vor einer Messe, vor Weihnachten, vor dem Jahresabschluss. Kommunizieren Sie rechtzeitig in Ihr Team und auch an Assistenzkolleginnen, dass Sie in dieser Zeitspanne zeitlich sehr eng gestrickt sind. Dies ist ein Zeichen Ihres Vorausdenkens und der Verlässlichkeit. Eben proaktiv gehandelt.
  • Fragen sammeln:
    Wenn Sie Fragen zu einem bestimmten Prozess, einem Projekt oder einem Geschäftsvorgang haben: sammeln Sie diese. Es ist Zeugnis dafür, dass Sie mit der Zeit Ihres Chefs gut haushalten und gebündelt Wissen und Ergebnisse einfahren.
  • Feedback einfordern:
    Fordern Sie in regelmäßigen sinnvoll gewählten Abschnitten ein Feedback zu Ihrer Leistung ein, z. B. nach einer größeren Veranstaltung, einer außergewöhnlichen Aufgabe. So sichern Sie Ihren kontinuierlichen Lernerfolg und signalisieren, wie wichtig Ihnen Ihre eigene Entwicklung ist. Dafür übernehmen Sie Verantwortung.
Mehr dazu erfahren Sie in unserem Seminar „Assistenz der Meisterklasse 4.0.“. Hier lernen Sie, wie Sie als erfahrene Assistenz tiefgreifende Veränderungen als kontinuierlichen Prozess mitgestalten können und warum gerade Ihr Beitrag dabei wesentlich zum Erfolg beiträgt.
 
Im Dialog mit zwei erfahrenen Referentinnen und anderen Seminarteilnehmerinnen erfahren Sie im Blick über den Tellerrand, wie Sie wirkungsvoll den Prozess der Veränderung in Ihrem Umfeld begleiten können. In Praxisbeispielen erarbeiten Sie gemeinsam Lösungsansätze und können so eine individuelle Strategie entwickeln.
 
Dabei spielen Ihnen die langjährigen Erfahrungen aller Beteiligten in die Karten. Im intensiven Gedankenaustausch erfahren Sie, wie andere die persönliche Haltung und Entwicklung in ihr Unternehmen einfließen lassen und die täglichen Herausforderungen meistern. Der Mut zur Gelassenheit spielt dabei eine große Rolle. Authentizität ist ein weiteres Stichwort, denn die ist dabei nicht nur erlaubt, sondern gewünscht.
 

Newsletter abonnieren und Vorteile sichern!

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten! Sie können die Newsletter jederzeit unkompliziert über einen Link in der E-Mail wieder abbestellen.

Newsletter bestellen!

Tags